Information
- Ausstellungen - Veranstaltungen - Archiv - Kontakt - Landesverband - Links - Presse

Presseinformation:

Landschaft

Pressetext zur Ausstellung »Landschaft«
kuratiert von Ernest A. Kienzl

vom 18. Juni bis 21. August 2004
im NÖ Dokumentationszentrum für moderne Kunst in St. Pölten
Karmeliterhof, Prandtauerstraße 3
Die Ausstellung ist Di-Sa von 10.00-17.00 geöffnet

 

Eröffnung: 18. 6. 2004, 17.00 Uhr
durch Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka

Sponsor Sparkasse NÖ Mitte West AG

 

Ausgangspunkt der Ausstellung ist die Frage, ob - und wenn ja – wie das Thema „Landschaft“ in der künstlerischen Auseinandersetzung zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler nach wie vor einen wichtigen Stellenwert hat. Ist die Thematik verstaubt und nicht mehr zeitgemäß oder ist sie in einer Zeit, in der die Veränderungen der Umwelt immer spürbarer werden, für die Künstler wie auch in der älteren Kunstgeschichte von so wichtiger Bedeutung um sich mit ihr auseinander zu setzen?

Am Beispiel von beinahe fünfzig zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern (sh. Künstlerliste) verschiedener Provenienz mit Schwerpunkt Niederösterreich (der Großteil der Künstlerinnen und Künstler wurde vom Kurator Ernest A. Kienzl eingeladen, ca. ein Drittel von den NÖ Kunstvereinen vorgeschlagen), unterschiedlichen Alters und künstlerischer Ausdrucksformen werden Positionen gezeigt, mit diesem alten Thema „Landschaft“ umzugehen: Abbildung von realer, erlebter Landschaft ebenso, wie Veränderung oder Interpretation von Landschaft oder das Schaffen von imaginären oder virtuellen Landschaften.

Dabei sind Arbeiten in verschiedenen Techniken - Malerei, Grafik, Zeichnung, Plastik, Installation, Fotografie und Video – auf eine Weise einander gegenübergestellt, dass dabei Anklänge, Synergien oder spannende Konfrontationen entstehen.

Beispiele:

Einem Stein Karl Prantls etwa werden Ölmalereien Uta Peyrers zugesellt, Helmut Swobodas Seelandschaften werden konfrontiert mit Hans Kupelwiesers Aluminium-Bodenplastik „Lunzersee“ oder Ahmet Orans Lasurmalereien. Herbert Brandls Aquarelle stehen Gunther Damischs Großformate gegenüber und die fotografierten Installationen der Zeichnungen Lore Heuermanns in der Japanischen Landschaft werden gegenübergestellt einer Dokumentation der „Geisterfalleninstallationen“ Christine Eberls im Himalaya oder der Dokumentation von Fritz Berglers „Berghütteninstallation“ eines Textes von Bodo Hell.

Das Projekt „Teepflanzung“ von Christian Gmeiner findet ebenso seinen Platz in der Ausstellung, wie Willi Puchners „Pinguine“, die zuletzt in der Niederösterreich-Werbung aufgetreten sind. Die verblüffenden Fotographien Werner Schrödls und die Fotoinstallation Hermann Fischls oder die Videoarbeit Heidemarie Seblatnigs bilden Gegensätze zur „Handarbeit“ der Holzschnitte Erich Steiningers oder der Zeichnungen von Franz Blaas.

 

In einer eigenen Abteilung werden Projekte und deren Ergebnisse aus dem Unterricht in Bildnerischer Erziehung an niederösterreichischen Schulen präsentiert, die beispielhaft Möglichkeiten aufzeigen, wie Schülerinnen und Schüler – trotz immer stärker reglementierter und eingeschränkter Unterrichtszeit mit der Thematik Landschaft konfrontiert, damit motiviert werden können, sich selbst damit und in der Folge mit der Umwelt zu beschäftigen.

 

 

Download Pressetext Landschaft

Download Künstlerliste

 

Pressefotos

honorarfrei bei Namensnennung (NÖDOK)

Helmut Swoboda

Download 419 KB

Christian Gmeiner

Download 474 KB

 

 


Pressetinfos für weitere Ausstellungen des NÖDOK

 

2004:

Presseinfo und Bilder Mano Lindner

Presseinfo und Bilder NÖ Kulturpreisträger 03

2003:

Presseinfo und Bilder NÖ Kulturpreisträger 02 

Presseinfo Roman Scheidl, Wort + Bild

Presseinfo »Das alchimische Werk«

Presseinfo »Kunst aus Tschechien«, »Druckgrafik aus Osteuropa«

Presseinfo 4 Positionen

Presseinfo Fotografie

Presseinfo Zeitzeichen - Jubiläumsausstellung des Mödlinger Künstlerbundes

Presseinfo Jubilare